DER KENAI RIVER

Die majestätische Landschaft, das türkisblaue Wasser,
die größten Regenbogenforellen der Welt,
Dolly Varden-Forellen und vier verschiedene Lachsarten
– der Kenai ist schwer zu toppen!

In der Mitte der Kenai-Halbinsel, zwischen Bergen eingebettet liegt das "Haupt" des "Kenai Rivers", der "Kenai Lake". Der Kenai selbst entspringt dem See und fliesst westwärts, ungefähr 28 km durch die Naturschutzgebiete "Chugach National Forrest" und "Kenai National Wildlife Refuge" und mündet in den "Skilak Lake". Vom "Skilak Lake" fliesst er weitere 80 km bevor er in das "Cook Inlet" mündet. 

Der Kenai River ist die Heimat von vielen Wildtieren. Es ist nicht außergewöhnlich, Schwarzbären, Braunbären, Elche und Weißkopf-Seeadler zu sehen aber doch immer wieder faszinierend!

Jedes Jahr wandern Millionen von Lachsen vom Pazifik zu ihren Laichgründen im Kenai oder in dessen Nebenflüssen, wo sie geschlüpft sind. Und jedes Jahr kommen Touristen aus aller Welt um die unberührte Landschaft und die gigantischen Laichwanderungen der Lachse zu erleben.

Dolly Varden- und Regenbogenforellen sind dagegen das ganze Jahr im Kenai heimisch. Nur bei Nahrungsmangel wandern sie in die Seen, um Energien zu sparen. Sobald die Lachswanderung beginnt, folgen die gierigen Forellen jedoch den Lachsen in die Flüsse, um sich am Rogen satt zu fressen. Kein Wunder, dass die Forellen hier im Kenai so groß sind!

Das Limit der Lachse, die gefangen werden dürfen, variiert je nach Lachsart, Jahreszeit und Gewässer. Dolly Varden- und Regenbogenforellen werden übrigens wieder freigelassen, um den Bestand zu schützen.

ANGELN AUF DEM KENAI RIVER

Fliegenfischen und Spinnfischen sind die beliebtesten Angel-Techniken am Kenai River. Wir sind spezialisiert auf bestimmte Fliegenfisch-Techniken auf Lachse und Forellen, haben aber auch Qualitäts-Spinnruten und -Spulen für Spinnfischer. Ebenso bieten wir Angel-Ausrüstungen für Anfänger an und helfen Fortgeschrittenen gerne mit wertvollen Technik-Tipps und Tricks weiter.

 

Im wildromantischen Naturschutzgebiet (ab dem "Skilak-Lake" flussaufwärts) ist das Befahren des Kenais mit Motor verboten, erst ab dem "Skilak Lake" flussabwärts bis zum Cook Inlet sind Motorboote gestattet, was einen schnellen Zugriff auf die besten Angelplätze gewährleistet. Jahreszeit, Wetter und Gewässerbedingungen entscheiden darüber, wo wir fischen.

Da wir jeden Tag auf dem Fluß sind, wissen wir genau, wo du die dicksten Fische an den Haken bekommen kannst.

  • Google+ - White Circle
  • TripAdvisor - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle